Berufliches Trainingszentrum Dortmund GmbH
 

Gewerkestraße

Zur Überprüfung und Feststellung von Stärken und Schwächen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern durchlaufen Sie die Gewerkestraße. Die Gewerkestraße besteht aus sechs verschiedenen Gewerken:

  • Holz
  • Logistik
  • Metall
  • Textil
  • Elektro
  • Pflasterarbeiten
  • Erstellung eines Vogelfutterkastens
  • Durchführung einer Inventur
  • Anfertigen eines CD-Regals
  • Erstellen eines Kopfkissenbezuges
  • Anfertigung einer Hausverkabelung
  • Pflastern von Steinen nach bestimmten Kriterien

Im Bearbeitungszeitraum erstellen Sie nach Vorgabe das Werkstück, wobei unberücksichtigt bleibt, ob das Werkstück der einzelnen Gewerke fertig gestellt wurde oder unvollendet ist. Bei diesem Instrument der Bearbeitung kommt es weniger auf Güte und Qualität des Werkstücks, als auf den Prozess der Herstellung und die Herangehensweise und Umsetzung der Aufgabe an.

Sie bearbeiten pro Tag ein Gewerk und erhalten jeweils eine mündliche Einweisung. Zudem haben Sie in allen Bereichen eine schriftliche Anleitung vorliegen und können sich zudem an einem Anschauungsobjekt orientieren.

Im Anschluss an die Bearbeitung eines jeden Gewerkes werden von Ihnen und der Maßnahmebetreuerin Einschätzungsbögen (Selbst- und Fremdeinschätzung) ausgefüllt, in denen anhand einer Ratingskala Ihre Schlüsselqualifikationen, wie z.B. Auffassungsvermögen, Selbstständigkeit oder kritische Kontrolle eingeschützt werden. Im Anschluss kann anhand der Ergebnisse eine gezielte Förderung möglicher Schwächen erfolgen.